Die Nachrichten
Die Nachrichten

CNN-InterviewMerkel tritt laut Röttgen noch einmal an

Gute Laune: Kanzlerin Angela Merkel lacht. (imago/IPON)
Gute Laune: Kanzlerin Angela Merkel lacht. (imago/IPON)

Offiziell ist es nach wie vor offen, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel nach den heftigen Streits in der Union wegen ihrer Flüchtlingspolitik noch einmal antritt bei der Bundestagswahl 2017. Norbert Röttgen gab nun in einem Interview in den USA die Antwort: "Sie wird." Regierungssprecher Steffen Seibert reagierte umgehend.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird nach den Worten des CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen für eine vierte Amtszeit kandidieren. Sie werde als Kanzlerkandidatin antreten, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag dem Sender CNN. Merkel sei "ein Eckpfeiler des politischen Konzepts des Westens". Sie agiere als Global Player. "Also wird sie antreten und wie ein verantwortlicher Führer handeln." Röttgen reagierte damit auf eine Frage des Moderators, der sagte, es sei unklar, ob Merkel noch einmal antrete. Merkel ist seit elf Jahren Kanzlerin. Auf ihre erneute Kandidatur deutet vieles hin. 

Regierungssprecher Steffen Seibert reagierte umgehend. Er sagte dazu am Abend der Deutschen Presse-Agentur: "Die Bundeskanzlerin wird sich zu der Frage, wie schon mehrfach gesagt, zum geeigneten Zeitpunkt äußern." Und auch bei Twitter erklärte er noch einmal: "Es bleibt dabei. Zur Frage, ob sie noch einmal kandidiert, wird sich die Bundeskanzlerin zum geeigneten Zeitpunkt äußern. 

Nachrichtenportal