1. Oktober 2019

Die Nachrichten

CO2-PreisBundesregierung rechnet bis 2023 mit fast 19 Milliarden Euro

FOTOMONTAGE Autoauspuff CO2 Nummernschild Heizungszähler Flugzeug mit Kondensstreifen und Klimas (imago / Christian Ohde)

Die Bundesregierung rechnet durch den geplanten Co2-Preis mit Einnahmen von fast 19 Milliarden Euro.

Das gehe aus einer Kabinetts-Vorlage von Finanzminister Scholz für die Jahre bis 2023 hervor, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Alle Einnahmen sollten Klimaschutz-Fördermaßnahmen zugute kommen oder den Bürgern als Entlastung zurückgegeben werden.

Nach den Plänen der Bundesregierung soll in den Bereichen Verkehr und Heizen bis 2021 ein Co2-Preis von 10 Euro pro Tonne erhoben werden. Kritiker halten dies für zu wenig. Bis 2025 soll der Preis auf 35 Euro steigen.