Freitag, 18.10.2019
 
Seit 21:05 Uhr On Stage
StartseiteCorsoComics für Loriot22.08.2012

Comics für Loriot

Herausgeber über die Hommage "Cartoons für Loriot"

Vor einem Jahr starb Vicco von Bülow alias "Loriot” im Alter von 87 Jahren. Nicht nur sein Publikum, sondern auch viele Cartoonisten hat er bleibend beeindruckt. Einige von ihnen bedanken sich dafür jetzt in einem Buch. Einer der Herausgeber ist der Comiczeichner Steffen Gumpert.

Steffen Gumpert im Gespräch mit Tanja Runow

Loriot sitzt im Sketch "Der 70. Geburtstag" auf einem Biedermeiersofa (picture alliance / dpa)
Loriot sitzt im Sketch "Der 70. Geburtstag" auf einem Biedermeiersofa (picture alliance / dpa)

Steffen Gumpert arbeitet selbst als freier Cartoonist, Comiczeichner und Illustrator für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften- und als Character-Designer beim Trickfilm. Und ist uns jetzt aus Berlin zugeschaltet.

Tanja Runow: Guten Tag, Herr Gumpert!

Steffen Gumpert: Guten Tag.

Runow: Herr Gumpert, hat Loriot für Sie schon immer eine besondere Rolle gespielt? Oder wie kam die Idee zu diesem Projekt zustande?

Gumpert: Die Idee zu dem Projekt kam eigentlich zu uns. Zu Loriots Todestag waren die Medien ja gefüllt mit Nachrufen und Würdigungen von Tageszeitungen über Magazine wie "Stern" oder "Spiegel" bis hin zu Internet-Blogs und Facebook. Darunter waren auch etliche Arbeiten von Cartoonisten-Kollegen, die sich unabhängig voneinander hingesetzt haben, um Loriot einen Abschiedsgruß zu zeichnen. Darunter auch mein Kollege Denis Metz, mit dem ich das Buch herausgegeben habe und ich. Und wir fanden, dass es doch eigentlich eine schöne Idee wäre, diese Cartoons zu sammeln und zu Loriots Ehren in Buchform zu veröffentlichen. Also quasi für die Nachwelt zu konservieren.


Hinweis: Das vollständige Gespräch mit Steffen Gumpert können Sie mindestens bis zum 22.01.2012 als Audio-on-demand abrufen.


Literaturhinweis: "Cartoons für Loriot”, Steffen Gumpert u. Denis Metz (Hrsg.), Lappan-Verlag, 2012, 128 S., 12,95 EUR.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk