Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CoronaHandwerksbetrieben drohen finanzielle Engpässe

Ein Friseur mit Mundschutz schneidet einem Kunden die Haare. (dpa / pictue alliance / Jörg Carstensen)
Handwerksbetriebe wie etwa Friseure leiden vor allem unter der Corona-Krise. (dpa / pictue alliance / Jörg Carstensen)

Im Handwerk drohen bei vielen Betrieben wegen der Corona-Krise finanzielle Engpässe.

Verbandspräsident Wollseifer sagte der Deutschen Presse-Agentur, die seit Pandemiebeginn bei fast der Hälfte der Betriebe deutlich verschlechterte Eigenkapitalsituation sei ein Warnzeichen. Dies sollten alle sehr ernst nehmen und wirklich alles tun, um einen erneuten Lockdown zu vermeiden, betonte Wollseifer. Laut einer Umfrage des Verbands gaben 42 Prozent der Betriebe an, dass sich ihr Eigenkapital deutlich verringert habe. Betroffen sind vor allem Betriebe im persönlichen Dienstleistungsbereich wie etwa Friseure oder im gewerblichen Bedarf - wie im Messebau oder im Catering- und Café-Bereich.

Diese Nachricht wurde am 14.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.