Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronaImpfstoff von Johnson & Johnson in den USA genehmigt

Nahaufnahme: Eine Hand im grünen Plastikhandschuh hält die Ampulle.  (Johnson & Johnson / dpa)
Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson. (Johnson & Johnson / dpa)

In den USA hat nun auch der Corona-Impfstoff des Konzerns Johnson & Johnson eine Notfallzulassung erhalten.

Die Arzneimittelbehörde FDA genehmigte die Verabreichung des Wirkstoffs an Erwachsene. Damit stehen in den USA jetzt drei Präparate zur Immunisierung der Bevölkerung gegen das Coronavirus zur Verfügung. Die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna sind bereits seit längerem im Einsatz. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist der bisher einzige, bei dem zur Immunisierung eine einzige Dosis reicht. Außerdem kann er bei normalen Kühlschrank-Temperaturen gelagert werden. Das erleichtert den Transport.

US-Präsident Biden bezeichnete die Notfallzulassung des Impfstoffs von Johnson & Johnson als ermutigenden Schritt. Die Menschen müssten aber weiterhin vorsichtig bleiben.

In der Europäischen Union wird der Wirkstoff des amerikanischen Pharmaherstellers seit Mitte Februar geprüft. Es wird erwartet, dass die Arzneimittelbehörde EMA Mitte März eine Bewertung abgibt.

Diese Nachricht wurde am 28.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.