Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-KriseAltmaier berät erneut mit Wirtschafts-Vertretern

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) (picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm)
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) berät mit Verbänden (picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm)

Bundeswirtschaftsminister Altmaier kommt heute mit Vertretern von mehr als 40 Verbänden zusammen.

Schwerpunkte der Videoschalte dürfte die aktuelle Lage der Wirtschaft sowie die Debatten über einen härteren Lockdown und eine Ausweitung von Tests in Unternehmen sein. Im Vorfeld des Treffens forderte der Bundesverband der Deutschen Industrie eine verlässlichere Politik. Hauptgeschäftsführer Lang sagte der Deutschen Presse-Agentur, für ein im globalen Wettbewerb stehendes Industrieland sei der Ad-hoc-Modus der vergangenen Monate sei keine Dauerlösung.

Der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, Zöllick, erklärte, für die notwendige Akzeptanz in der Bevölkerung und in der Wirtschaft elementar sei eine verbindliche Verständigung auf einen bundesweit einheitlichen Maßnahmenkatalog. Darin müsse auch klar geregelt sein, welche Beschränkungen oder Lockerungen beim Erreichen bestimmter Werte eintreffen.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 08.04.)

Test und Schutz

+ Neue Empfehlung: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Astrazeneca-Entscheidung (Stand: 08.04.)
+ Impfungen: Nun auch in Arztpraxen (Stand: 06.04.)
+ Impfstoffe: Wann auch Kinder geimpft werden könnten (Stand 26.03.)
+ Impfungen: Was über die Nebenwirkungen der Impfstoffe bekannt ist (Stand 08.04.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 08.03.)

Ansteckung und Übertragung

+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 02.04.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 06.04.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 08.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.