Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-KriseBierkonsum während des zweiten Lockdowns gesunken

Eine Strichliste auf einem Bierdeckel. (IMAGO/photothek/Branscheid)
Der Bierkonsum ist während des zweiten Lockdowns zurückgegangen. (IMAGO/photothek/Branscheid)

Der Bier-Konsum in Deutschland ist wegen der Corona-Krise im ersten Halbjahr 2021 deutlich gesunken.

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lag der Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei 2,7 Prozent, das entspricht einer Menge von rund 113 Millionen Litern. Insgesamt haben die Brauereien und Bierlager in der ersten Jahreshälfte rund 4,2 Milliarden Liter abgesetzt. Der Rückgang ist vor allem Folge des Anfang November verhängten zweiten Lockdowns, bei dem erneut Restaurants, Bars und Hotels schließen mussten.

Diese Nachricht wurde am 30.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.