Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-MaßnahmenSchäuble: Nächtliche Ausgangssperren sind verhältnismäßig

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) (picture alliance/ dpa/ Michael Kappeler)
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) (picture alliance/ dpa/ Michael Kappeler)

Bundestagspräsident Schäuble hat nächtliche Ausgangssperren in Regionen mit hohen Corona-Zahlen als verhältnismäßig verteidigt.

Der Blick ins Ausland zeige, dass alle Länder, die hohe Infektionszahlen wieder in den Griff bekommen hätten, phasenweise zu solchen Beschränkungen gegriffen hätten, sagte der CDU-Politiker dem "Tagesspiegel". Kritik an den Durchgriffsrechten des Bundes wies Schäuble zurück. Vergleiche mit Weimar, die Einzelne anstellten, halte er für völlig falsch. Das Gesetz sei zeitlich befristet.

Diese Nachricht wurde am 21.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.