Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieAb heute gelten erste Lockerungen

Schüler und Schülerinnen einer 12. Klasse des Lise-Meitner-Gymnasiums nehmen am Unterricht teil und tragen Mundschutze. (dpa / Sven Hoppe)
Präsenzunterricht während der Corona-Pandemie (dpa / Sven Hoppe)

In den meisten Bundesländern werden ab heute einzelne Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelockert.

Die Länder setzen damit Beschlüsse der Konferenz mit der Bundesregierung vom vergangenen Mittwoch um. Demnach dürfen sich wieder fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen. Darüber hinaus darf der Einzelhandel - abhängig von der jeweiligen Sieben-Tage-Inzidenz - Termine vergeben oder für eine begrenzte Zahl von Kunden öffnen. Ähnliche Regeln gelten für die Öffnung von Museen und Galerien. Anbieter sogenannter körpernaher Dienstleistungen wie Massagen und Kosmetik dürfen ebenfalls unter Auflagen Kunden empfangen. Für kontaktlosen Sport im Freien sind wieder bis zu zehn Teilnehmer erlaubt; auch hier gilt ein Inzidenz-Vorbehalt. An Schulen gibt es wieder mehr Präsenzunterricht und -prüfungen. Die Lockerungen werden in den einzelnen Bundesländern allerdings unterschiedlich umgesetzt.

Als weitere Maßnahme bezahlt der Bund allen Bürgerinnen und Bürgern wöchentlich mindestens einen professionell durchgeführten Schnelltest. Für die Bereitstellung sind die Länder verantwortlich.

Diese Nachricht wurde am 08.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.