Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieBritische Virus-Variante breitet sich weiter in Deutschland aus

Ein Virus leuchtet im Dunkeln. (imago / Achim Prill)
Corona-Virus-Mutation (imago / Achim Prill)

Die zunächst in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 breitet sich in Deutschland weiter aus.

Bei den zuletzt untersuchten Neuinfektionen wurde bereits jede dritte durch diese Virus-Mutation ausgelöst. Das hat der Laborverband ALM festgestellt, der für das Robert Koch-Institut die aktuellen Infektionszahlen analysiert. Zuletzt hatte das RKI noch von einem Anteil der britischen Virus-Variante von 22 Prozent berichtet. Wie es heute weiter hieß, hat sich die Rate der positiven Corona-Tests insgesamt in den vergangenen Wochen zwar verringert. Der Anteil der ansteckenderen Variante sei aber gewachsen, so der Vorsitzende des Laborverbands.

Heute früh gab das RKI 3.883 Neuinfektionen innerhalb eines Tages bekannt. Das sind 27 mehr als vor einer Woche. Die Zahl der mit dem Virus in Verbindung gebrachten Todesfälle stieg um 415. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird mit 60,5 angegeben. Gestern betrug sie 61.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.