Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieBundespolizei kontrolliert verstärkt Reiserückkehrer

Bundespolizisten kontrollieren im ICE 602 von München nach Hamburg die Einhaltung der Hygieneregeln, insbesondere das Tragen einer Nase-Mund-Bedeckung. Laut Bahn laufen bundesweit regelmäßig Präventions- und Kontrollaktionen in Zügen und Bahnhöfen mit Unt (picture alliance / dpa / Martin Schutt)
In Zügen und an großen Straßen und Autobahnen wird jetzt strenger kontrolliert. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)

Die Bundespolizei kontrolliert verstärkt die seit gestern geltende Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus dem Ausland.

Damit soll verhindert werden, dass sich vor allem die sogenannte Delta-Variante zum Ende der Sommerferien hin weiter ausbreitent. Alle Einreisenden ab zwölf Jahren müssen nachweisen können, dass sie entweder negativ getestet, gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen sind.

Ein Sprecher der Bundespolizei in Sachsen sagte, die Einsatzkräfte versuchten, so viele Reiserückkehrer wie möglich abzufangen und zu überprüfen. Vor allem an Autobahnen und Bundesstraßen, aber auch an Zugstrecken soll intensiv kontrolliert werden. In Rheinland-Pfalz und im Saarland wird in einem Umkreis von 30 Kilmetern auf deutscher Seite überwacht, ob die neuen Vorschriften erfüllt werden.

Diese Nachricht wurde am 02.08.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.