Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieEltern bekommen mehr Tage Kinderkrankengeld

Ein Junge sitzt auf einem Spielteppich vor einem Kinderbett (dpa/Roland Holschneider)
Eltern sollen in der Corona-Pandemie mehr Kinderkrankengeld bekommen. (dpa/Roland Holschneider)

Gesetzlich versicherte Eltern können in diesem Jahr 20 statt zehn Tage Kinderkrankengeld pro Kind und Elternteil beantragen.

Das beschloss der Bundestag bei seiner heutigen Sitzung. Für Alleinerziehende erhöht sich der Zeitraum auf 40 Tage. Der Anspruch auf Kinderkrankengeld besteht etwa dann, wenn Schulen und Kitas geschlossen sind, wenn die Präsenzpflicht an der Schule aufgehoben ist oder wenn der Zugang zur Kita eingeschränkt wurde. Zeitlich sind die Tage zur Betreuung kranker Kinder auf 45 Arbeitstage beziehungsweise 90 Arbeitstage für Alleinerziehende begrenzt.

Die neue Regelung gilt den Angaben zufolge rückwirkend zum 5. Januar. Abgerechnet werden die zusätzlichen Leistungen über die Krankenkassen. Am kommenden Montag entscheidet darüber abschließend der Bundesrat.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.