Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieGroßbritannien und Frankreich lockern Beschränkungen

Die Skyline des Londoner Finanzzentrums "The City" - gesehen von der Tate Modern.  (dpa)
Die Skyline von London (dpa)

Großbritannien will die Corona-Beschränkungen über Weihnachten lockern und den Aufenthalt von Personen aus bis zu drei Haushalten unter einem Dach erlauben.

Die Ausnahmeregelung gelte vom 23. bis zum 27. Dezember, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Landesteile England, Schottland, Wales und Nordirland. Auch sollen Reisebeschränkungen im Vereinigten Königreich in dieser Zeit aufgehoben werden. Für Pubs und Restaurants gelten dagegen weiterhin strikte Regeln.

Auch in Frankreich sollen die Corona-Maßnahmen gelockert werden. Präsident Macron kündigte an, dass alle Geschäfte ab Samstag unter strengen Auflagen wieder öffnen dürfen. Restaurants und Bars blieben dagegen voraussichtlich bis Januar geschlossen. Die Ausgangsbeschränkungen sollen am 15. Dezember enden, falls die Infektionszahlen weiter sinken. Von Samstag an dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger aber bereits wieder bis zu drei Stunden täglich im Umkreis von 20 Kilometern um ihre Wohnung bewegen. Bisher war nur eine Stunde im Radius von einem Kilometer erlaubt.

Diese Nachricht wurde am 25.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.