Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieIllegale Rave-Party in der Bretagne zu Ende

Teilnehmer einer illegalen Rave-Party in Frankreich. (AFP / Jean-Francois Monier)
Illegale Rave-Party in Frankreich (AFP / Jean-Francois Monier)

Die illegale Rave-Party in der Bretagne ist nach rund anderthalb Tagen beendet.

Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Auflagen hatten rund 2.500 Teilnehmern aus verschiedenen Regionen Frankreichs und aus dem Ausland in einem kleinen Ort in der Nähe der Stadt Rennes gefeiert.

Als die Polizei am Silvesterabend die Party beenden wollte, wurde sie angegriffen und vertrieben. Zunächst ließ man die Feiernden gewähren. Wie Frankreichs Innenminister Darmanin mitteilte, sind mittlerweile mehr als 1.200 gebührenpflichtigen Verwarnungen erteilt worden. Darmanin zufolge laufen zudem Untersuchungen.

Verschiedene Politiker kritisierten die Regierung und die Sicherheitsbehörden dafür, dass die Party weder verhindert noch zügig aufgelöst wurde. Eigentlich sollten sich auch am Silvesterabend in Frankreich nicht mehr als sechs Erwachsene zuhause treffen. Es galt zudem eine nächtliche Ausgangssperre.

Diese Nachricht wurde am 02.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.