Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieKleiner Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich wieder möglich

Bayern, München: Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, geht im Hofgarten vor der bayerischen Staatskanzlei zusammen mit Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich, zu einer gemeinsamen Pressekonferenz. (Peter Kneffel/dpa)
Markus Söder empfängt Sebastian Kurz (Peter Kneffel/dpa)

Bayern und Österreich lockern den Grenzverkehr zwischen beiden Ländern.

Bayerns Ministerpräsident Söder sagte nach einem Treffen mit Österreichs Bundeskanzler Kurz in München, von morgen an sei der kleine Grenzverkehr wieder zugelassen. Dann seien Einkäufe oder Besuche bei Verwandten und Freunden im Nachbarland wieder erlaubt. Bayern und Österreich wollten nun die Erfahrungen mit der Corona-Pandemie aufarbeiten. Dazu werde ein gemeinsames Team der beiden Nachbarländer gebildet.

Der kleine Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich war seit Dezember verboten, für Verstöße drohten bis zu 2.000 Euro Bußgeld. Zu Pfingsten sollen auch wieder touristische Angebote erlaubt werden. Kurz verwies auf die geplanten Lockerungen in seinem Land ab dem 19. Mai. Bayern hat Öffnungen für den 21. Mai angekündigt.

Diese Nachricht wurde am 11.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.