Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieSpahns Pläne für Schnelltests ausgebremst

Mehrere Corona-Schnelltests liegen nebeneinaner auf einem Untergrund aus Holz. (imago-images/Blickwinkel)
Kostenlose Corona-Schnelltests für alle wird es in Deutschland wohl doch nicht ab dem 1. März geben. (imago-images/Blickwinkel)

Die Einführung der von Bundesgesundheitsminister Spahn angekündigten Massen-Schnelltests auf das Coronavirus verzögert sich offenbar.

Das Corona-Kabinett der Bundesregierung befasste sich am Abend mit der geplanten Ausweitung der Test-Angebote, vertagte die Entscheidung aber. Medienberichten zufolge gab es noch zu viele offene Fragen. Regierungssprecher Seibert erklärte, man wolle erst bei den kommenden Bund-Länder-Beratungen am 3. März über eine Teststrategie beraten. Dann soll es auch um eine generelle Öffnungsperspektive gehen, wobei Schnelltests eine wichtige Rolle spielen dürften.

Bundesgesundheitsminister Spahn hatte in dieser Woche angekündigt, dass ab dem 1. März allen Menschen in Deutschland kostenlose Schnelltests zur Verfügung stünden. Die Tests sollen durch geschultes Personal in Testzentren, Arztpraxen und Apotheken durchgeführt werden.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 23.02.)
+ Verlängerter Lockdown: Welche Regeln gelten und welche Öffnungsperspektiven gibt es? (Stand 17.02.)
+ Neue Regeln: Wie die Länder die Lockdown-Beschlüsse umsetzen (Stand: 23.02.)
+ Grenzkontrollen: Was es zu beachten gibt (Stand 15.02.)

Test und Schutz

+ Schutz: Die Impfverordnung: Wer wird zuerst geimpft, wer später? (Stand: 23.02.)
+ Termine: Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? (Stand: 12.02.)
+ Impfungen: Was über Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs bekannt ist (Stand: 16.02.)
+ Impfstoff von Astrazeneca: Berichte über Nebenwirkungen und Akzeptanzprobleme - Experten widersprechen (17.02.)
+ Schutz: So steht es um die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus (Stand: 15.02.)
+ Strategiewechsel: Sind Schnelltests der Durchbruch bei der Pandemiebekämpfung? (Stand 16.02.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 30.01.)
+ Behandlung: Wie funktioniert ein Antikörper-Medikament und wann ist es sinnvoll? (Stand 25.01.)
+ Wirtschaft: Wie die Arbeitswelt mit den Infektionszahlen umgeht (Stand: 16.02.)

Ansteckung und Übertragung

+ Virus-Varianten: Wie gefährlich sind die neuen Mutationen des Coronavirus? (Stand: 17.02.)
+ Gegner von Infektionsschutz-Maßnahmen: Was AfD und Querdenker mit Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zu tun haben (Stand: 09.02.)
+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 05.02.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 17.02.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.