Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieStiko: Keine allgemeine Empfehlung für Impfungen von Kindern und Jugendliche ab 12 Jahren

Ein Jugendlicher kurz vor einer Impfung, im Vordergrund sind Hände in Handschuhen zu sehen, die eine Spritze halten.  (imago images / Sven Simon )
Auch Kinder und Jugendliche sollen bald gegen das Coronavirus geimpft werden. (imago images / Sven Simon )

Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich seit Kurzem gegen das Coronavirus impfen lassen. Ende Mai hatte die EU-Kommission das Vakzin von Biontech/Pfizer für die Personen zugelassen.

Dabei handelt es sich um eine sogenannte bedingte Zulassung, für die weniger umfangreiche Daten als normalerweise vorliegen. Dabei muss aber der Nutzen die Risiken überwiegen. Auch der US-Pharmakonzern Moderna bemüht sich um Zulassung seines Impfstoffs für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Anträge wurden in den USA, Kanada und der EU gestellt. Grundlage ist eine Studie mit mehr als 3.700 Teilnehmern im Alter von zwölf bis 17 Jahren in den USA.

Ständige Impfkommission: Empfehlung nur mit Einschränkungen

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat in der Pandemie keine generelle Impfempfehlung für gesunde Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ausgesprochen. Sie befürwortet Impfungen gegen das Coronavirus aber für 12- bis 17-Jährige mit bestimmten Vorerkrankungen, wie aus dem jüngsten Bulletin des Robert Koch-Instituts hervorgeht. Darin heißt es: "Der Einsatz von Comirnaty (Biontech/Pfizer - Anmerk. d. Redaktion) bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren ohne Vorerkrankungen wird derzeit nicht allgemein empfohlen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz möglich."

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 11.06.)
+ Öffnungen: Diese Lockerungen gelten für Geimpfte und Genesene (Stand 02.06.)

Reisen und Corona-Pandemie weltweit

+ Neue Einreisebestimmungen: Für wen die Quarantäne wegfällt - und was dazu notwendig ist (Stand 08.06.)
+ "Grünes Zertifikat": So soll das Reisen für Geimpfte in der EU künftig ablaufen (Stand 08.06.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 04.06.)
+ Virusvariante: Wie gefährlich ist die indische Delta-Variante? (Stand: 06.06.)

Informationen zu Impfungen

+ Digitale Unterstützung: Portale und Tools sollen bei Suche nach Impfterminen helfen (Stand 08.06.)
+ Covid-19-Impfstoffe: Wann ist eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus nötig? (Stand 09.06)
+ Impfungen: Sollten Schwangere gegen das Coronavirus geimpft werden? (Stand 19.05.)
+ Impfstoffe: Worum es bei der Freigabe von Patenten geht (Stand 08.05.)
+ Impfungen: Was über die Nebenwirkungen der Impfstoffe bekannt ist (Stand 02.06.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.