Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-PandemieUnicef ruft zu Impfstoff-Spende auf

Eine Lieferung Astrazeneca für Ghana aus dem Covax-Programm. (AFP/Nipah Dennis / AFP)
Eine Lieferung Astrazeneca für Ghana aus dem Covax-Programm. (AFP/Nipah Dennis / AFP)

Die Direktorin des Kinderhilfswerks Unicef, Fore, hat die G7-Länder aufgefordert, das weltweite Impfprogramm der Vereinten Nationen mit der Spende von überschüssigen Corona-Impfstoffen zu unterschützen.

Die UNO-Organisation Unicef, die für das Covax-Programm zuständig ist, schätzt die Versorgungslücke infolge des Exportstopps Indiens auf 140 Millionen Dosen bis Ende Mai und etwa 190 Millionen bis Ende Juni. Indien hat die Lieferung von zugesagten Einheiten ausgesetzt, um den dort hergestellten Astrazeneca-Impfstoff im eigenen Land im Kampf gegen eine massive zweite Infektionswelle einzusetzen.

Die Covax-Initiative hat das Ziel, die Banachteiligung der Schwellen- und Entwicklungsländern bei den Corona-Impfungen zu verringern.

Diese Nachricht wurde am 17.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.