Die Nachrichten
Die Nachrichten

Corona-RisikogebieteBundesregierung hebt Reisewarnung auf

Eine Familie zieht am Flughafen in Düsseldorf ihre Koffer in Richtung Urlaub. (AP)
Dem Sommerurlaub steht nichts mehr im Weg. (AP)

Die Bundesregierung hebt Reisewarnungen für Risikogebiete mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 200 generell auf.

Nach Angaben von Außenminister Maas gilt dies ab dem 1. Juli. Maas betonte, die Entscheidung sei keine Einladung zur Sorglosigkeit. Die Reisewarnung hatte mehr als ein Jahr Bestand.

Zuvor hatte die Bundesregierung Österreich von der Liste der Corona-Risikogebiete genommen. Auch Teile Griechenlands, Kroatiens und der Schweiz werden nicht mehr aufgeführt. Insgesamt wurden 19 Länder oder Regionen von der Liste genommen. Das bedeutet, wer aus diesen Gebieten auf dem Landweg nach Deutschland einreist, muss dann keinerlei Einreisebeschränkungen mehr beachten. Die Entscheidung gilt ab Sonntag.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.