Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CoronaTourismus-Beauftragter Bareiß: Verzicht auf Auslandsreisen trotz steigender Infektionszahlen unnötig

Ein überfüllter Strand in Italien. (Karl Ritter/AP/dpa)
Strand in Italien (Karl Ritter/AP/dpa)

Der Tourismus-Beauftragte der Bundesregierung, Bareiß, sieht trotz wieder zunehmender Corona-Infektionszahlen in vielen Ländern keinen Grund, auf Urlaub außerhalb Deutschlands zu verzichten.

Schließlich hätten die Menschen nach den schwierigen Monaten ihren Urlaub verdient. Es spreche nichts dagegen, in die Sonne zu fahren, so lange man weiter verantwortungsvoll bleibe, sagte Bareiß den Funke Medien. Er traue das den Deutschen zu. Der CDU-Politiker, der Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium ist, hält es für richtig, wenn sich Rückkehrer auf eine mögliche Corona-Infektion testen ließen. Auch Menschen, die begründete Sorge hätten, sich irgendwo angesteckt zu haben, sollten sich kostenlos testen lassen können, erklärte Bareiß.

Eine Verordnung von Bundesgesundheitsminister Spahn legt fest, dass sich alle Einreisenden innerhalb von 72 Stunden nach der Ankunft in Deutschland auch ohne Krankheitsanzeichen kostenlos testen lassen können.