Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronakriseJapans Leitindex Nikkei bricht nach 30 Jahren die Marke von 30.000 Punkten

Börse, Tokio, Handel, Nikkei, Index (Kimimasa Mayama / dpa)
Die Börse in Tokio. (Kimimasa Mayama / dpa)

In Japan hat der Leitindex Nikkei erstmals seit mehr als 30 Jahren wieder die Marke von 30.000 Punkten überschritten.

Die Regierung hatte zuvor überraschend gute Zahlen mitgeteilt. Das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal des vergangenen Jahres wuchs demnach im Vergleich zum Vorquartal um drei Prozent. Der Einbruch der Wirtschaft im Gesamtjahr 2020 fiel damit weniger schlimm aus, als zunächst befürchtet.

Diese Nachricht wurde am 15.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.