Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CoronavirusCampingplätze, Ferienwohnungen, Hotels: Die aktuellen Reiseregelungen in Deutschland

Boote liegen am Ufer auf dem Campingplatz am Wisseler See.  (dpa/Rolf Vennenbernd)
Campingplätze öffnen nach Corona-Pause wieder (dpa/Rolf Vennenbernd)

Das Himmelfahrtswochenende und Pfingsten stehen bevor. Städtetrips oder Kurzurlaube im europäischen Ausland sind derzeit nicht möglich. Dafür öffnen sich immer mehr Bundesländer einheimischen Touristen. Was geht wo – wir haben für Sie die Reisebestimmungen der einzelnen Bundesländer zusammengefasst.

Baden-Württemberg

Speiselokale dürfen wieder öffnen, ebenso wie Ferienwohnungen, soweit eine Selbstversorgung möglich ist. Touristisches Camping ist auch wieder erlaubt. Hotels dürfen vom 29. Mai an wieder öffnen, also erst zum Pfingstwochenende. Museen dürfen wieder öffnen, Kinos bleiben geschlossen.

Weitere Corona-Infos zu Baden-Württemburg können Sie hier nachlesen.

Bayern

Gaststätten und Biergärten dürfen ihre Außenbereiche öffnen, Innenräume ab dem 25. Mai. Eine Öffnung von Hotels und Ferienwohnungen wird bis zum 30. Mai wird angestrebt. Dauercamper können jetzt schon auf ihre Campingplätze zurückkommen. Touristisches Camping ist erst ab dem 30. Mai erlaubt. Museen sind geöffnet, Kinos bleiben fürs Erste geschlossen.

Weitere Corona-Infos zu Bayern können Sie hier nachlesen.

Berlin

Essen in Restaurants ist möglich, allerdings nur von 6 bis 22 Uhr. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen können ab dem 25. Mai öffnen. Museen haben geöffnet, Kinos müssen vorerst zu bleiben.

Weitere Corona-Infos zu Berlin können Sie hier nachlesen.

Brandenburg

Restaurants können öffnen, allerdings unter eingeschränkten Öffnungszeiten. Ferienwohnungen dürfen Gäste aufnehmen, Hotels und Campingplätze ab 25. Mai. Dauercamper können allerdings jetzt schon auf ihre Campingplätze zurückkommen. Museen können wieder öffnen, für Kinos gibt es noch keine Öffnungstermine.

Weitere Corona-Infos zu Brandenburg können Sie hier nachlesen.

Bremen

Restaurantbesuche sind möglich. Gästelisten mit Namen und Kontaktdaten sind Pflicht. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen ebenfalls öffnen. Museen haben auch geöffnet. Kinos bleiben weiter zu.

Weitere Corona-Infos zu Bremen können Sie hier nachlesen.

Hamburg

Restaurants sind offen. Hotels, Campingplätze sowie Ferienwohnungen dürfen Gäste empfangen. Museen können wieder öffnen, Kinos bleiben erstmal zu.

Weitere Corona-Infos zu Hamburg können Sie hier nachlesen.

Hessen

Gaststätten sind geöffnet, Gäste werden mit Kontaktdaten erfasst. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen Touristen aufnehmen. Museen dürfen wieder öffnen, prinzipiell auch Kinos, wenn sie Hygiene- und Abstandsregeln gewährleisten können.

Weitere Corona-Infos zu Hessen können Sie hier nachlesen.

Mecklenburg-Vorpommern

Restaurants sind geöffnet. Ein Gast pro Tisch muss seine Daten hinterlassen. Für Einwohner des Bundeslandes sind Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen bereits geöffnet, für alle anderen gilt bis zum 25. Mai ein Einreiseverbot. Auch dann exisitiert ein Aufnahmeverbot für Touristen aus Risikogebieten und Landkreisen, in denen die Grenze von 50 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten wurde. Museen können wieder öffnen, für Kinos ist der 25. Mai im Gespräch.

Weitere Corona-Infos zu Mecklenburg-Vorpommern können Sie hier nachlesen.

Niedersachsen

Restaurants sind geöffnet, dürfen jedoch maximal die Hälfte ihrer Plätze vergeben. Ferienwohnungen dürfen betrieben werden, ebenso wie Campingplätze. Allerdings darf auch hier maximal die Hälfte des Platzes genutzt werden. Hotels folgen am 25. Mai mit maximal 50 Prozent Auslastung. Außerdem gibt es für Campingplätze, genauso wie für Ferienhäuser und Ferienwohnungen, eine Wiederbelegungssperre von mindestens sieben Tagen. Museen können wieder öffnen, Kinos sind geschlossen. Die Nordseeinseln empfangen noch keine Tagestouristen.

Weitere Corona-Infos zu Niedersachsen können Sie hier nachlesen.

Nordrhein-Westfalen

Restaurants sind geöffnet. Unter anderem müssen die Kontaktdaten eines jeden Besuchers registriert werden. Nachdem Ferienwohnungen und Campingplätze wieder touristisch genutzt werden dürfen, gilt dies auch für Hotels. Museen sind offen. Kinos dürfen mit deutlich reduzierten Besucherzahlen ab dem 30. Mai wieder öffnen.

Weitere Corona-Infos zu Nordrhein-Westfalen können Sie hier nachlesen.

Rheinland-Pfalz

Gaststätten dürfen unter Auflagen öffnen, unter anderem sind Öffnungszeiten beschränkt und Sitze an Theken tabu. Gäste werden mit Kontaktdaten erfasst. Hotels dürfen wieder für Touristen öffnen, Ferienwohnungen und Campingplätze vermietet werden. Museen dürfen wieder öffnen, für Kinos ist dies ab dem 27. Mai vorgesehen.

Weitere Corona-Infos zu Rheinland-Pfalz können Sie hier nachlesen.

Saarland

Restaurantbesuche sind wieder möglich. Gäste müssen vorher reservieren und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen erneut für den Tourismus öffnen. Museen und Kinos sind ebenfalls geöffnet.

Weitere Corona-Infos zu Saarland können Sie hier nachlesen.

Sachsen

Restaurants dürfen wieder öffnen. Speisekarten müssen abwischbar sein. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen können öffnen. Museen sind wieder geöffnet, Kinos sind noch geschlossen.

Weitere Corona-Infos zu Sachsen können Sie hier nachlesen.

Sachsen-Anhalt

Die Restaurants dürfen am 22. Mai wieder öffnen - per Sondergenehmigung vom Kreis auch schon vorher. Campingplätze haben ebenfalls geöffnet. Ferienwohnungen können, Hotels sollen - zunächst für Gäste aus dem eigenen Land - am 22. Mai folgen. Kurz darauf sollen auch Besuche aus anderen Regionen möglich sein. Museen dürfen öffnen. Kinos sind noch geschlossen.

Weitere Corona-Infos zu Sachsen-Anhalt können Sie hier nachlesen.

Schleswig-Holstein

Restaurants sind offen. Hotelbesuche sind auch möglich. Museen sind offen, Kinos dürfen mit deutlich reduzierten Besucherzahlen seit Montag wieder öffnen. Wer allerdings nur kurz die Nordseeinseln besuchen will, muss sich noch gedulden: Sylt, Amrum und Föhr empfangen noch keine Tagestouristen. Die Ostseeinsel Fehmarn ist offen.

Weitere Corona-Infos zu Schleswig-Holstein können Sie hier nachlesen.

Thüringen

Restaurants können wieder Gäste empfangen. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen dürfen aufmachen. Museen dürfen öffnen, für Kinos gibt es noch keinen Termin.

Weitere Corona-Infos zu Thüringen können Sie hier nachlesen.

(Stand: 19.05., 11 Uhr)

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben einen Nachrichtenblog angelegt. Der bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Urlaub und Freizeit

+ Campingplätze, Ferienwohnungen, Hotels: Die aktuellen Reiseregelungen in Deutschland
+ Reisen: Wie der Urlaub 2020 aussehen könnte
+ Urlaub: Welche Regeln in der Bahn und im Flugzeug gelten
+ Tourismus: Streit um Gutscheinlösungen für Reisende
+ Schwimmen: Wie es mit Freibad und Schwimmbad weitergehen kann
+ Sport: Wie es mit Sportverein und Fitnessstudio weitergehen kann

Zahlen und Daten zur Coronavirus-Pandemie

+ Corona-Pandemie - und danach? Wie geht es mit dem Umweltschutz nach der Krise weiter?
+ Zahlen aus Europa: Wie sich das Coronavirus in Europa ausbreitet
+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland
+ Deutschland: Warum die Todesrate durch das Coronavirus in Deutschland (noch) so niedrig ist
+ Unentdeckte Infizierte: Wie hoch die Dunkelziffer bei den Coronavirus-Infektionen ist
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich?

Erkrankung und Schutz

+ Übertragen Kinder Coronaviren in gleichem Maße wie Erwachsene? Die Meinungen darüber gehen weit auseinander. Die gesellschaftlichen Folgen einer möglichen Antwort sind schwerwiegend. Wann sollen Kitas und Schulen wieder vollständig öffnen?
+ Behandlung: Wie weit ist die Suche nach Medikamenten gegen Covid-19?
+ Ansteckung: Welche Rolle spielen Kinder bei der Übertragung des Corona-Virus?
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte
+ Einkaufswagen und Co.: Wie lange sich das Coronavirus auf Oberflächen hält

Fake News, Verschwörungstheorien, Proteste

+ Corona-Demos: Gegner der Corona-Maßnahmen sind in der Minderheit
+ Corona-Falschnachrichten: Ärzte und Virologen warnen vor Infodemie
+ Selbsternannte Partei: Wie Widerstand 2020 die Corona-Krise in Frage stellt
+ Verbreitete Anschuldigungen: Wie Bill Gates zum Ziel von Verschwörungstheoretikern wurde

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.