Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CoronavirusLinkenpolitiker Kessler fordert mehr Geld für Katastrophenschutz

Achim Kessler (Die Linke) spricht bei einer Sitzung des Deutschen Bundestages. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen )
Achim Kessler im Bundestag (Archivbild) (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen )

Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus fordert der Gesundheitspolitiker der Linksfraktion im Bundestag, Kessler, die Privatisierung der Krankenhäuser rückgängig zu machen.

Dort rechne es sich derzeit nicht, die entsprechenden Vorhaltungen für Pandemien zu treffen, sagte Kessler im Deutschlandfunk(Audio-Link). Die Kliniken müssten wieder nach Bedarf finanziert werden, statt sich an den Gewinnen großer Konzerne zu orientieren. Kessler sprach sich zudem für eine bessere finanzielle Ausstattung des Gesundheitsdienstes und des Katastrophenschutzes aus. Der Linken-Politiker mahnte auch eine nachhaltigere öffentliche Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation an.