Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronavirusMedienbericht: "Keine unbeherrschbaren Infektionszahlen an Schulen"

Schülerinnen und Schüler sitzen mit Maske und Laptop im Schulunterricht.  (dpa/Andreas Arnold)
Schülerinnen und Schüler sitzen mit Maske und Laptop im Schulunterricht. (dpa/Andreas Arnold)

Die Corona-Infektionszahlen an Schulen halten sich Medienberichten zufolge offenbar in einem beherrschbaren Rahmen.

Die Kultusministerien der Bundesländer sehen einer Umfrage des Redaktionsnetzwerks Deutschland zufolge die Befürchtungen von stark steigenden Infektionszahlen nicht bestätigt - auch nach der bundesweiten Öffnung der Schulen nach den Sommerferien. Bis jetzt konnten demnach durchschnittlich 98 Prozent aller Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen.

In Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Bayern haben sich seit dem Sommer etwa 4 von 10.000 Schülern mit dem Coronavirus infiziert. Etwas höher war die Infektionsrate in Berlin, dort waren es 7 von 10.000 Schülern. Unter den Lehrkräften war das Infektionsgeschehen ähnlich überschaubar. Auch die Quarantäne-Maßnahmen an den Schulen bewegten sich nach Angaben der Kultusministerien auf einem relativ niedrigen Niveau. Sachsen-Anhalt verzeichnete beispielsweise keinen einzigen Coronavirus-Fall an Schulen.

Ähnliche Beobachtungen gibt es nach Angaben der Landesregierungen für Kitas. Am Mittag wollen sich Bundesfamilienministerin Giffey und Bundesgesundheitsminister Spahn dazu äußern.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Zahlen und Daten

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand: 18.10.)
+ Lage in Deutschland: Was bedeutet der rasante Anstieg der Neuinfektionen? (Stand: 09.10)
+ Einordnung: Welche Zahlen wir zum Coronavirus nennen und warum (Stand: 22.08.)

Test und Schutz

+ Tests auf das Coronavirus: Wann, wo und wie? (Stand: 28.09.)
+ Corona-Infektionsgeschehen: Wie zuverlässig sind die Tests? (Stand: 08.10)
+ Behandlung: So weit ist die Impfstoffforschung gegen das Coronavirus (Stand: 07.10.)
+ Remdesivir und Co: Wie weit ist die Suche nach Medikamenten gegen Covid-19?
+ Infektion: Was man bisher zu Reinfektionen und Immunität gegen das Coronavirus weiß (Stand: 10.10.)
+ Krankenhäuser: Was der Anstieg der Corona-Infektionen für sie bedeutet (Stand: 15.10.)

Ansteckung und Übertragung

+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 10.10.)
+ Oberflächen: Wie lange sich das Coronavirus dort hält (Stand 12.10.)
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte (Stand: 24.09.)
+ Herbst: Was zu tun ist, wenn Corona und Grippewelle aufeinandertreffen (Stand: 14.10.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 10.10.)
+ "Superspreader-Events": Wenn Demos, Feiern und Veranstaltungen zum Problem werden (Stand: 13.10.)

Urlaub und Freizeit

+ Brauchtum: Was vom Karneval übrig bleibt in dieser Session (Stand 19.09)
+ Clubs: Wie es um die Öffnung von Diskotheken steht (Stand: 03.10.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 15.10.)
+ Übersicht: die Beherbergungsverbote in den Bundesländern (Stand: 17.10.)
+ Reiseplanung: Wie ist die Lage in den europäischen Urlaubsländern? (Stand 04.10.)
+ Reise-Rückkehrer und Party-Gänger: Wer die deutschen Infektionszahlen derzeit in die Höhe treibt (Stand: 10.10.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 18.10.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.