Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronavirusPharmazie-Professor: Computerberechnungen lassen auf sinkende Fallzahlen hoffen

Eine Frau in einem Schutzanzug steht am 05.12.2020 in einer Coronvirus-Teststation in Saalfelden, Österreich, vor einer grünen Wand (imago images / Eibner Europa)
Sanitätspersonal mit Schutzkleidung an einer Coronvirus-Teststation (imago images / Eibner Europa)

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen könnte nach Berechnungen des Pharmazie-Professors Thorsten Lehr in den kommenden Tagen wieder sinken.

Der Forscher der Universität Saarbrücken hat ein Computermodell zur Berechnung des Verlaufs der Pandemie angelegt. Er sagte im Deutschlandfunk, momentan sehe man noch den Wiederanstieg der Fallzahlen, der sich auf Fälle von Weihnachten und Silvester und auch auf Reiserückkehrer zurückführen lasse. Nun hoffe Lehr, dass die Zahlen in den kommenden ein, zwei Tagen langsam wieder sinken. Wegen der Verschärfung der Maßnahmen erwarte er, dass die Zahlen nach unten gehen.

Falls das nicht der Fall sein werde, sieht Lehr noch zwei Stellschrauben: Mehr Menschen müssten im Homeoffice arbeiten - denn nicht nur am Arbeitsplatz fänden Kontakte statt, sondern auch auf dem Weg dorthin. Zudem bleibe noch, den Ausgangsradius zu beschränken, so wie es in Hochinzidenzlandkreisen bereits stattfinde.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand: 12.01.)
+ Hohe Corona-Infektionszahlen: Ist die Orientierung am Inzidenzwert 50 richtig? (Stand 05.01.)
+ Neue Regeln: So setzen die Länder die Beschlüsse um (Stand 11.01.)

Test und Schutz

+ Schutz: Die Impfverordnung: Wer wird zuerst geimpft, wer später? (Stand: 26.12.)
+ Termine: Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? (Stand: 9.1.)
+ Biontech und Pfizer: Was über Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs bekannt ist (Stand: 21.12.)
+ Schutz: So steht es um die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus (Stand: 06.01.)
+ Was bringen nächtliche Ausgangssperren (Stand 05.12.)
+ Corona-Infektionsgeschehen: Wie zuverlässig sind die Tests? (Stand: 18.11.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 06.01.)
+ Wie ist die Lage in den Krankenhäusern? (Stand: 09.01.)
+ Wirtschaft: Wie die Arbeitswelt mit den Infektionszahlen umgeht (Stand: 11.01.)

Ansteckung und Übertragung

+ Virus-Varianten: Wie gefährlich sind die neuen Mutationen des Coronavirus? (Stand: 02.01.)
+ Gegner von Infektionsschutz-Maßnahmen: Was AfD und Querdenker mit Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zu tun haben (Stand: 17.12.)
+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 10.10.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 09.01.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 24.12.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 12.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.