Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronavirusRKI: Inzidenz erstmals seit September wieder einstellig

Das RKI-Logo in blauer Schrift auf weißem Papier. (dpa/Marijan Murat)
Das RKI-Logo (dpa/Marijan Murat)

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen ist erstmals seit September wieder einstellig.

Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, sank sie von 10,3 auf nun 9,3. Die Inzidenz beziffert den Durchschnitt der registrierten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Von den 16 Bundesländern weisen neun inzwischen eine einstellige Inzidenz aus. Den niedrigsten Wert verzeichnet Mecklenburg-Vorpommern mit 2,8. In Baden-Württemberg und im Saarland liegt der Wert bei 14.

Die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden wird mit 1.108 angegeben, das sind rund 800 weniger als am Samstag vor einer Woche. Die Zahl der Todesfälle stieg laut RKI um 99 auf nun 90.369.

Diese Nachricht wurde am 19.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.