Die Nachrichten
Die Nachrichten

CoronavorschriftenMehr als 10.000 Gerichtsverfahren wegen Auflagen

Justizia mit einer Querschrift "Corona-Auflagen". (imago images / U. J. Alexander)
Symbolbild Klage gegen Coronamaßnahmen (imago images / U. J. Alexander)

In der Corona-Pandemie haben die deutschen Gerichte im vergangenen Jahr in mehr als 10.000 Verfahren die Verordnungen von Bund, Ländern und Gemeinden überprüft.

Das geht aus Zahlen des Deutschen Richterbundes hervor, über die mehrere Medien berichteten. Ein deutlicher Rückgang zeichne sich auch in diesem Jahr nicht ab, hieß es. Die Verfahren drehten sich zum Beispiel um Kontaktverbote und Schulschließungen, Testpflichten und Quarantäneauflagen. Zum größten Teil hätten die Gerichte die jeweiligen Corona-Beschränkungen bislang bestätigt.

Diese Nachricht wurde am 13.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.