Die Nachrichten
Die Nachrichten

Coronvirus-PandemieKulturschaffende entwickeln "Luca"-App zur Nachverfolgung von Kontakten

Rapper Smudo demonstriert auf seinem Smartphone die funktionsweise der App "Luca".  (dpa-news / Axel Heimken)
Der Rapper Smudo stellt eine App zur Kontakermittlung vor. (dpa-news / Axel Heimken)

Mehrere Kulturschaffende haben zusammen mit einem Berliner Start-up-Unternehmen die Corona-App "Luca" entwickelt.

Mit der Smartphone-Anwendung soll die Dokumentationspflicht der Kontakte in Restaurants und Kulturstätten erleichtert werden. Auf Sylt ist die App bereits im Einsatz. Anstatt von Zettelwirtschaft werde bei "Luca" ein QR-Code genutzt, teilte die Band "Fantastische Vier" mit.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet sprach sich in Düsseldorf dafür aus, zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie alle bekannten technischen Möglichkeiten zu nutzen. "Luca" könnte ein wesentlicher Bestandteil bei der Öffnung der Gastronomie sein. Man müsse in der Corona-Politik neue Wege gehen, hieß es weiter.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.