Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-191.045 Neuinfektionen in Deutschland

 Der Eingang des Robert Koch-Instituts ist mit seinem Namenslogo durch Bäume hindurch zu sehen.  (www.imago-images.de)
Der Eingang des Robert Koch-Instituts (www.imago-images.de)

In Deutschland sind erstmals seit Anfang Mai wieder mehr als tausend neue Coronavirus-Infektionen an einem Tag registriert worden.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts belief sich die Zahl auf 1.045. Gestern waren 741 Neu-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle stieg den Angaben zufolge auf 9.175, das sind sieben mehr als am Vortag.

Bundesgesundheitsminister Spahn sagte, die Zahlen zeigten, dass die Pandemie noch nicht vorbei sei. Auch mit der Rückkehr aus anderen Reiseländern steige die Gefahr, dass sich das Virus wieder stärker ausbreite. Spahn ordnete ab kommenden Samstag eine Testpflicht für Reisende an, die sich in Risikogebieten für das Coronavirus aufgehalten haben. Wer aus einer entsprechenden Region einreise, müsse entweder ein Testergebnis mitbringen oder in Deutschland einen Abstrich machen lassen. Die Tests seien kostenlos.

Diese Nachricht wurde am 06.08.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.