Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland

Ein Jugendlicher steht mit Mundschutzmaske auf einem S-Bahnsteig in Berlin und blickt auf sein Handy. (imago/Emmanuele Contini)
Ein Jugendlicher steht mit Mundschutzmaske auf einem S-Bahnsteig in Berlin. (imago/Emmanuele Contini)

Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 8.007 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet.

Das sind rund 450 Fälle mehr als am Mittwoch vergangener Woche. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 422 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Krankheitserreger registriert. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle insgesamt auf 68.740. Von Beginn der Pandemie an wurden in Deutschland bislang in mehr als 2,4 Millionen Fällen Menschen positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 59,3, gestern wurde sie mit 60,5 angegeben. Als politische Grenzwerte, bei denen Schutzvorschriften gelockert werden könnten, gelten Inzidenzen von 50 beziehungsweises 35. Der deutschlandweite Höchstwert lag bisher am 23. Dezember 2020 bei 217.

In den Bundesländern ist die Inzidenz sehr unterschiedlich. Aktuell am höchsten ist sie mit 118,6 in Thüringen, am niedrigsten in Baden-Württemberg mit einem Wert von 45,5. Die Inzidenzen aller Bundesländer finden sich täglich auf dem Corona-Dashboard des RKI.

(Stand: 24.2., 6 Uhr)

Allgemein gilt der Hinweis des RKI, dass die übermittelten und ausgewiesenen Fallzahlen den Verlauf generell nicht vollständig widerspiegeln können, da es unterschiedlich lange dauere, bis es nach dem Erkrankungsbeginn "zu einer Covid-19-Diagnose, zur Meldung und zur Übermittlung des Falls an das RKI" komme. Hier erklären wir, wie wir mit den Zahlen umgehen.

Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen

Im sogenannten DIVI-Intensivregister melden deutsche Kliniken die Belegung ihrer Intensivstationen – auch mit Covid-19-Fällen. Demnach liegen dort aktuell 3.056 Menschen, die nachweislich an Covid-19 erkrankt sind. Von ihnen müssen 1.777 invasiv beatmet werden. Derzeit sind 4.002 Intensivbetten für erwachsene Patientinnen und Patienten als frei gemeldet, unter ihnen 1.918 "Covid-spezifische Intensivbetten". Unklar ist, ob alle freien Betten im Ernstfall genutzt werden können. Pflegeverbände weisen darauf hin, dass dafür nicht genug Personal zur Verfügung stehen könnte. Das Intensivregister zeigt die Belegung der Stationen auch für die einzelnen Städte und Landkreise an.

(Stand 23.2., 6:00 Uhr)

Dem Lagebericht des RKI zufolge sind bisher etwa 30 Prozent der auf Intensivstationen behandelten Covid-19-Patienten verstorben. (Stand 22.2.)

So steht es um die Impfungen gegen Corona

Das Bundesgesundheitsministerium meldet regelmäßig die Impf-Zahlen vom Vortag auf einem Dashboard. Demnach haben inzwischen 4,1 Prozent der Menschen in Deutschland mindestens eine Impfdosis erhalten. Zuletzt wurden rund 139.000 Impfdosen innerhalb eines Tages verabreicht. (Zahlen für den 22.2.)

Tests: Positivrate geht weiter zurück

Jeden Mittwoch veröffentlicht das RKI im Lagebericht Daten zu Testkapazitäten und Testungen in Deutschland. In der Kalenderwoche 6 fielen demnach 6,46 Prozent der Tests positiv aus. In der Kalenderwoche 1 lag dieser Wert noch bei knapp 13 Prozent. Das RKI registrierte in der sechsten Kalenderwoche 1.040.260 Testungen - rund 52.700 weniger als in der Vorwoche. Die Behörde weist darauf hin, dass die Zahl der Tests nicht ganz mit der Zahl der getesteten Personen gleichzusetzen ist – denn eine Person könne durchaus mehrfach getestet worden sein. (Stand: 17.2.)

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 24.02.)
+ Verlängerter Lockdown: Welche Regeln gelten und welche Öffnungsperspektiven gibt es? (Stand 17.02.)
+ Neue Regeln: Wie die Länder die Lockdown-Beschlüsse umsetzen (Stand: 23.02.)
+ Grenzkontrollen: Was es zu beachten gibt (Stand 15.02.)

Test und Schutz

+ Schutz: Die Impfverordnung: Wer wird zuerst geimpft, wer später? (Stand: 23.02.)
+ Termine: Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? (Stand: 12.02.)
+ Impfungen: Was über Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs bekannt ist (Stand: 16.02.)
+ Impfstoff von Astrazeneca: Berichte über Nebenwirkungen und Akzeptanzprobleme - Experten widersprechen (17.02.)
+ Schutz: So steht es um die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus (Stand: 15.02.)
+ Strategiewechsel: Sind Schnelltests der Durchbruch bei der Pandemiebekämpfung? (Stand 16.02.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 30.01.)
+ Behandlung: Wie funktioniert ein Antikörper-Medikament und wann ist es sinnvoll? (Stand 25.01.)
+ Wirtschaft: Wie die Arbeitswelt mit den Infektionszahlen umgeht (Stand: 16.02.)

Ansteckung und Übertragung

+ Virus-Varianten: Wie gefährlich sind die neuen Mutationen des Coronavirus? (Stand: 17.02.)
+ Gegner von Infektionsschutz-Maßnahmen: Was AfD und Querdenker mit Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zu tun haben (Stand: 09.02.)
+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 05.02.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 17.02.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.