Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland

Ein Jugendlicher steht mit Mundschutzmaske auf einem S-Bahnsteig in Berlin und blickt auf sein Handy. (imago/Emmanuele Contini)
Ein Jugendlicher steht mit Mundschutzmaske auf einem S-Bahnsteig in Berlin. (imago/Emmanuele Contini)

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen in Deutschland steigt weiter.

Das Robert Koch-Institut gab den Wert am Morgen mit 13,2 an. Gestern lag er bei 12,2 und vor einer Woche bei 8,6.

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI 2.089 weitere Infektionen binnen eines Tages und damit 633 mehr als vor einer Woche. Zudem wurden 34 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Ansteckung registriert. Die Gesamtzahl beträgt nun 91.492.

Die Inzidenzen aller Bundesländer finden sich täglich auf dem Corona-Dashboard des RKI. Derzeit am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin (21,8), im Saarland (19,3) und in Hessen (17,3). Am niedrigsten ist die Inzidenz in Sachsen-Anhalt (2,9), Mecklenburg-Vorpommern (3,0) und Sachsen (3,8).

(Stand: 23.7., 6.30 Uhr)

So steht es um die Belegung der Intensivstationen

Im sogenannten DIVI-Intensivregister melden deutsche Kliniken die Belegung ihrer Intensivstationen – auch mit Covid-19-Fällen. Derzeit sinkt die Belegung der Betten mit Covid-Patientinnen und Patienten. Aktuell liegen dort 355 Menschen, die nachweislich an Covid-19 erkrankt sind. Von ihnen müssen 197 invasiv beatmet werden. Derzeit sind 3.647 Intensivbetten für erwachsene Patientinnen und Patienten als frei gemeldet. Unklar ist, ob alle freien Betten im Ernstfall genutzt werden können. Pflegeverbände weisen darauf hin, dass dafür nicht genug Personal zur Verfügung stehen könnte. Das Intensivregister zeigt die Belegung der Stationen auch für die einzelnen Städte und Landkreise an.

(Stand 23.7., 6.30 Uhr)

So steht es um die Impfungen gegen Corona

Das Bundesgesundheitsministerium meldet regelmäßig die Impfzahlen vom Vortag auf einem Dashboard. Demnach haben inzwischen 60,4  Prozent der Bevölkerung (50,3 Millionen Menschen) mindestens eine Impfdosis erhalten. 48,0 Prozent (rund 39,9 Millionen) sind vollständig geimpft. Am Mittwoch wurden 712.894 Impfdosen verabreicht.

(Zahlen für den 21.7., veröffentlicht am 22.7.)

Tests: Positivrate zuletzt gesunken

Neue Daten zur Anzahl der Testungen und zum Anteil der positiven Testergebnisse veröffentlicht das RKI seit Mitte Juli nicht mehr mittwochs, sondern donnerstags. Dann erscheint ein umfassender Lagebericht, der auch weitere wöchentlich erhobene Daten enthält.

In der Kalenderwoche 27 fielen 1,10 Prozent der PCR-Tests positiv aus - in der Vorwoche waren es 0,79 und davor 0,97 Prozent. Das RKI registrierte in der 27. Kalenderwoche 588.454 Labortestungen, etwa 113.000 weniger als in der Woche zuvor. Die Behörde weist darauf hin, dass die Zahl der Tests nicht ganz mit der Zahl der getesteten Personen gleichzusetzen ist – denn eine Person könne durchaus mehrfach getestet worden sein.

(Stand: 21.7.)

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:

+ Lage: Infektionszahlen in Deutschland (Stand 23.07.)

+ Auslands-Urlaub: Liste der Risikogebiete (Stand 16.07.)

+ Mutation: Wie gefährlich ist die Delta-Variante? (Stand: 22.07.)

+ Bildung: Wie geht es im Herbst weiter für die Schulen? (Stand 17.07.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.