Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Bereits mehr als 210.000 Teilnehmer an Corona-Massentest in Südtirol

Medizinisches Personal wartet in einer Turnhalle. (AP/ Antonio Calanni)
Eine Turnhalle in Bozen dient als Teststation. (AP/ Antonio Calanni)

An dem Massentest auf das Coronavirus in der nordtalienischen Provinz Südtirol haben bis Samstagnachmittag mehr als 210.000 Menschen teilgenommen.

Nach Angaben der Behörden wurde das Virus bei mehr als 2.300 Abstrichen nachgewiesen. Das entspreche 1,1 Prozent der bisherigen Teilnehmer. Die Aktion dauert insgesamt drei Tage und endet am Sonntagabend. Insbesondere sympromfreie Infizierte sollen dadurch entdeckt werden. Die Teilnahme ist freiwilllig.

Südtirol gehört in Italien wegen der hohen Zahl an Corona-Neuinfektionen zu den so genannten roten Zonen mit strengen Ausgangsbeschränkungen. Die Behörden hoffen, dass rund zwei Drittel der Bürger sich testen lassen. Das wären rund 350.000 Menschen.

Ende Oktober hatte es bereits in der Slowakei Corona-Massentests gegeben. Daran beteiligten sich mehrere Millionen Menschen.

Diese Nachricht wurde am 21.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.