Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Bill Gates fordert internationale Lösung

 Bill Gates, Vorsitzender der weltweit größten privaten Stiftung, aufgenommen am 11.11.2014 in Berlin während eines Interviews.  (picture alliance / dpa / Lukas Schulze)
Bill Gates, Vorsitzender der weltweit größten privaten Stiftung, aufgenommen am 11.11.2014 in Berlin während eines Interviews. (picture alliance / dpa / Lukas Schulze)

Microsoft-Gründer Bill Gates hat eine globale Lösung im Kampf gegen das Coronavirus angemahnt.

Alle säßen im gleichen Boot, sagte der Unternehmer, der sich mit der "Bill und Melinda Gates Stiftung" der Erforschung von Pandemien widmet. Die gegenwärtige Lage werde sich erst dann wieder normalisieren, wenn es für alle Menschen auf der Welt einen Impfstoff gegen den gefährlichen Krankheitserreger gebe, erklärte Gates in einem Interview mit dem Sender "Fox News".

Unterdessen hat die Hilfsorganisation Save the Children auf den Mangel an Beatmungsgeräten in Bangladesh aufmerksam gemacht. In dem bevölkerungsreichen südasiatischen Land gebe es lediglich 1.800 solcher Geräte und damit im Durchschnitt nur eine Beatmungsmöglichkeit pro 93.000 Menschen.

Diese Nachricht wurde am 06.04.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.