Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Grenzkontrollen innerhalb Europas sind Thema beim EU-Gipfel

Bundespolizisten kontrollieren die Dokumente von aus Österreich kommenden LKW- und PKW-Fahrern an der Autobahn A93 bei Kiefersfelden in Richtung Deutschland. Die verschärften deutschen Einreiseregeln an der Grenze zum österreichischen Bundesland Tirol zum (dpa/picture alliance/Matthias Balk)
Kontrollen an der Grenze zu Tirol (dpa/picture alliance/Matthias Balk)

Die EU-Staats- und Regierungschefs werden in ihrer Videokonferenz am Donnerstag auch über die umstrittenen Grenzkontrollen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sprechen.

EU-Ratspräsident Michel schreibt in seiner Einladung, das richtige Gleichgewicht zwischen Beschränkungen und dem reibungslosen Waren- und Dienstleistungsverkehr im Binnenmarkt zu finden, bleibe eine Herausforderung. Hintergrund sind verschärfte Einreiseregeln von Ländern wie Deutschland. So hatte die Bundesrepublik zuletzt Tschechien, die Slowakei und weite Teile Tirols zu sogenannten Virusvariantengebieten erklärt. Die EU-Kommission kritisierte das Vorgehen. Der Schutz der öffentlichen Gesundheit könne auch durch weniger restriktive Maßnahmen erreicht werden. Weiteres Thema der Videokonferenz sind die Bemühungen um eine Beschleunigung der Impfkampagne.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.