Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Impfpriorisierungen enden in einigen Ländern - weitere Lockerungen in Aussicht

Eine ältere Person erhält eine Impfung in einer Arztpraxis. (imago / photothek / Florian Gärtner)
Eine Impfung beim Hausarz. (imago / photothek / Florian Gärtner)

In Baden-Württemberg und Berlin gibt es seit heute keine Priorisierung mehr bei den Corona-Impfungen in Arztpraxen.

Bayern folgt voraussichtlich im Laufe der Woche, Sachsen am 24. Mai. Auch Thüringens Ministerpräsident Ramelow sagte im ZDF, in seinem Bundesland könne der Hausarzt künftig über die Reihenfolge entscheiden, falls ausreichend Vakzine zur Verfügung stünden.

Die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Johna, kritisierte die Aufhebung der Priorisierung. Es sei zu befürchten, dass die Tendenz Einiger noch verstärkt werde, sich bei den Impfungen vorzudrängeln, sagte Johna im Deutschlandfunk. Zuvor hatten bereits andere Mediziner Kritik an der Maßnahme geäußert.

Diese Nachricht wurde am 17.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.