Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Lindner: Die komplette Gastronomie stillzulegen, "hielte ich für verfassungswidrig"

FDP-Chef Christian Lindner (dpa / Kay Nietfeld)
FDP-Chef Christian Lindner (dpa / Kay Nietfeld)

FDP-Chef Lindner hat Kritik an den laut Medienberichten geplanten Corona-Maßnahmen des Bundes geübt.

Die Gastronomie komplett still zu legen, hielte er für unnötig und für verfassungswidrig, teilte Lindner via Twitter mit. Man müsse abwarten, was Bund und Länder heute tatsächlich beschließen. Der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Fuest warnte vor einem erneuten bundesweiten Lockdown. Regionale Maßnahmen, angepasst in ihrem Ausmaß an die Infektionslage vor Ort, seien die bessere Lösung, sagt er dem "Mannheimer Morgen".

Dagegen meinte der Chef des Deutschen Institus für Wirtschaftsforschung, Fratzscher, im Deutschlandfunk, er halte nichts von einem teilweisen Lockdown. Wenn dieser nicht funktioniere, habe man wertvolle Zeit verloren. Der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, Drosten, sagte in seinem NDR-Podcast, wenn die Belastung zu groß sei, müsse man eine Pause einlegen.

Diese Nachricht wurde am 28.10.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.