Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Oxfam: Pandemie verschärft weltweite Ungleichheit

Undatiertes Foto eines Oxfam-Ladens. (picture alliance / dpa/ Tim Ockenden/PA )
Das Logo der Hilfsorganisation Oxfam (picture alliance / dpa/ Tim Ockenden/PA )

Die Corona-Pandemie verschärft einem Bericht der Entwicklungshilfsorganisation Oxfam zufolge weltweit die soziale Ungleichheit.

In dem Bericht heißt es, das Vermögen der zehn reichsten Männer der Welt sei seit Februar 2019 trotz Corona um fast eine halbe Billion US-Dollar gewachsen. Die Ärmsten der Welt dagegen würden weiter abgehängt. Zum ersten Mal seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen vor über einem Jahrhundert drohe eine Verschärfung der wirtschaftlichen Ungleichheit in fast allen Ländern.

Oxfam veröffentlichte den Bericht anlässlich des heutigen Beginns des Weltwirtschaftsforums, das erstmals statt in Davos komplett digital stattfindet.

Diese Nachricht wurde am 25.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.