Die Nachrichten
Die Nachrichten

Covid-19Söder (CSU) erhöht im Maskenstreit Druck auf SPD-Arbeitsminister Heil

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder gibt ein Statement ab. (dpa-Pool/Peter Kneffel)
CSU-Chef Markus Söder (dpa-Pool/Peter Kneffel)

Im koalitionsinternen Streit über angeblich minderwertige Corona-Schutzmasken erhöht CSU-Chef Söder den Druck auf Bundesarbeitsminister Heil.

Sollten die Vorwürfe nicht stimmen, müsste diskutiert werden, ob Heil noch im Amt bleiben könne, sagte Söder im ARD-Fernsehen. Hintergrund der Kontroverse ist ein Medienbericht, wonach das Bundesgesundheitsministerium erwogen haben soll, Schutzmasken, die nicht nach hohen Standards getestet wurden, an Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder an Obdachlose zu verteilen. Nach einer Intervention des SPD-geführten Arbeitsministeriums sei davon Abstand genommen worden. Spahn hatte die Vorwürfe zurückgewiesen, von der SPD-Spitze kamen Rücktrittsforderungen. Bayerns Ministerpräsident Söder betonte, dass ihn der Koalitionsstreit drei Monate vor der Bundestagswahl enttäusche. Zunächst hätte innerhalb der Regierung das Gespräch gesucht werden müssen. Der Maskenstreit war heute auch Thema einer Aktuellen Stunden im Bundestag.

Diese Nachricht wurde am 09.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.