Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CyberkriminalitätMicrosoft: Hackerangriffe aus Russland und China auf US-Wahl vereitelt

Trump zeigt mit dem Zeigefinger nach vorne und sagt etwas mit entschlossenem Blick; Biden zieht mit ernstem Gesicht seine Krawatte fest. (Evan Vucci/Anders Wiklund/AP/TT NEWS AGENCY/dpa)
Donald Trump und Joe Biden - Archivbild (Evan Vucci/Anders Wiklund/AP/TT NEWS AGENCY/dpa)

Hacker aus Russland und China haben nach Angaben von Microsoft gezielte Cyberangriffe im Zusammenhang mit der anstehenden US-Präsidentschaftswahl verübt.

Die Attacken hätten auf Mitarbeiter aus den Wahlkampflagern von Präsident Trump und seines Herausforderers Biden gezielt und seien vereitelt worden. Microsoft-Vizechef Burt erklärte, dies verdeutliche, dass ausländische Gruppen ihre Bemühungen im Hinblick auf die Wahl in diesem Jahr wie erwartet verstärkt hätten.

Das Unternehmen gab an, 200 Angriffe entdeckt zu haben, die mit russischen Hacker-Gruppen in Verbindung stünden. Aus China habe es erfolglose Attacken gegeben, die unter anderem gegen Biden gerichtet gewesen seien.

Diese Nachricht wurde am 12.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.