Montag, 15.10.2018
 
StartseiteDie neue PlatteDas Cembalo-Gesamtwerk von Antonio Valente07.06.2009

Das Cembalo-Gesamtwerk von Antonio Valente

Alte Musik

Über das Leben des Komponisten Antonio Valente ist wenig bekannt. Er lebte um 1520 bis 1580 in Neapel. Seine Sammlung mit Cembalo-Musik, "Intavolatura de Cimbalo", wurde 1576 von dem Dominikanermönch Frat'Alberto Mazza da Napoli herausgegeben, da Valente selbst von Geburt an blind war. Umso bekannter ist jedoch Valentes Interpretin Rebecca Maurer, eine international anerkannte Spezialistin für historische Tasteninstrumente.

Von Christiane Lehnigk

Ein Cembalo im Händelhaus-Museum in London (AP Archiv)
Ein Cembalo im Händelhaus-Museum in London (AP Archiv)

Wir stellen Ihnen heute Cembalo-Musik von Antonio Valente vor, Ausschnitte aus seinem Gesamtwerk "Intavolatura de Cimbalo" aus dem Jahre 1576, gespielt von Rebecca Maurer, erschienen bei Christophorus.


" Antonio Valente
aus der Sammlung: "Intavolatura de Cimbalo"
Gagliarda lombarda (Nr.20)
& Ballo lombardo (Nr.21)
Rebecca Maurer, Cembalo
Christophorus LC-00612/ /CHR 77307 "

Rebecca Maurer spielte zwei lombardische Tänze aus der Sammlung '"Intavolatura de Cimbalo"' von Antonio Valente. Diese Sammlung stellt das Gesamtwerk für Cembalo des Komponisten dar, über dessen Leben und Wirken kaum etwas bekannt ist. Rebecca Maurer ist eine international anerkannte Spezialistin für historische Tasteninstrumente mit einer besonderen Begabung, das, was sie spielt und tut, auch inhaltlich leicht verständlich vermitteln zu können, wovon auch das Booklet dieser CD-Produktion zeugt.

So hat sie eine eigene Konzertreihe in Nürnberg, in der sie Instrumente aus der Sammlung des Germanischen Nationalmuseums vorstellt. Rebecca Maurer hat eine klassische Klavierausbildung und studierte auch Cembalo unter anderem bei Michael Behringer und Bob van Asperen. Sie gilt als eine der herausragenden Mozart-Interpretinnen ihrer Generation und arbeitet zur Zeit auch an einer neuen Edition der Klaviersonaten von Joseph Haydn.

Dies ist nicht die erste Aufnahme mit Cembalowerken von Antonio Valente, es gibt auch schon eine frühere Einspielung von Francesco Cera, aber Rebecca Maurer beschränkt sich hier nur auf das Cembalo und spielt nicht andere Tasteninstrumente, weil die Schreibweise dieser 'Intavolatura' idiomatisch für das Cembalo und zum Beispiel nicht für die Orgel sei. Und es ist die erste Sammlung , in der es keine explizite Nennung der Orgel im Titel gibt.

Antonio Valente hat in dieser Frühform eine Ausgabe mit zusammengestellten zeitgenössischen Formen der Tastenmusik herausgebracht, die Recercate, Fantasien, diminuierte französische Chansons, (Tenor)-Tänze und 'verschiedene Formen an Kontrapunkten enthält', wie es im Titel heißt. Darunter sind auch Variationen über die "Hits" der damaligen Zeit, wie zum Beispiel die Chanson "Sortez mes pleurs " von Philippe de Monte.

" Antonio Valente
aus der Sammlung: "Intavolatura de Cimbalo"
Sortemeplus
Rebecca Maurer, Cembalo
Christophorus LC-00612/ /CHR 77307 "

Die Sammlung "Intavolatura de Cimbalo" wurde 1576 von dem Dominikanermönch Frat'Alberto Mazza da Napoli herausgegeben, da Valente selbst von Geburt an blind war. Über Valentes Leben ist kaum etwas bekannt. Er lebte so um 1520 bis 1580 in Neapel, stammte aber nicht von dort. In der Zeit zwischen 1556 und 1580 ist er als Organist an der Chiesa di Sant'Angelo à Nido verzeichnet. Seine Sammlung hatte vor allem auch pädagogischen Charakter und richtete sich in erster Linie an nicht professionelle Musiker. Sein Ziel war es, eine Tabulatur einzuführen, - eine Griffschrift für das Cembalo zu erfinden, die, basierend auf einem einfachen Zahlensystem, "von jedem verstanden wird".

Der Herausgeber behauptete sogar, dass auch spielwütige Anfänger, die "keinerlei Vorbildung in der Musik" haben, mit Hilfe von Valentes Tabulatur die Kunst des Cembalo-Spiels "ohne Hilfe eines Lehrers", - sozusagen im Selbststudium- , erlernen könnten, und das zuweilen innerhalb zweier Monate.

Dies hält Rebecca Maurer jedoch für gehörig übertrieben und hätte wohl mehr mit der Verkaufsstrategie als mit der Realität zu tun, denn dazu enthält die Sammlung zu viele virtuose Stücke, die vor allem von der Kunstfertigkeit des Komponisten zeugen. Neben den Tänzen, Variationen und diminuierten Chansons findet sich in Valentes Sammlung auch ein 'Salve Regina' und eine "Fantasia del primo tono" - die wahrscheinlich die erste bekannte Fantasie für Tasteninstrumente darstellt, die im Druck erschienen ist.

" Antonio Valente
aus der Sammlung: "Intavolatura de Cimbalo"
Fantasia del primo tono
Rebecca Maurer, Cembalo
Christophorus LC-00612/ /CHR 77307 "

Rebecca Maurer spielte die "Fantasia del primo tono" aus der Sammlung "Intavolatura de Cimbalo" von Antonio Valente.

Antonio Valente wirkte in Neapel, das damals unter spanischer Herrschaft stand und Hauptstadt des spanischen Vizekönigtums war. Politisch und wirtschaftlich hatte Neapel da schon viel an Glanz verloren, aber es hatte sich dennoch zu einem musikalischen Zentrum entwickeln können. Was Valente alles gekannt hatte und mit wem er zusammentraf, das lässt sich nicht mehr ermitteln. Seine "Erfindung" einer einfachen Notation ist verwandt mit der spanischen Orgeltabulatur, enthält aber zum Beispiel im Gegensatz zur deutschen Orgeltabulatur, Zahlen statt Buchstaben für die einzelnen Töne. Diese Zahlen sind nur für die weißen Tasten bestimmt und daher kommt Valente bei einem vieroktavigen Instrument mit 27 Zahlen aus. Die zusätzliche Zuordnung der Noten für die rechte und die linke Hand ist sonst kaum in anderen Tabulaturen zu finden und erleichtert das Erlernen zusätzlich.

Rebecca Maurer vermag dieser Musik die Lebendigkeit zu verleihen, die diese Stücke erfordern, so dass sich gar nicht erst ein Gefühl von Eintönigkeit einstellt. Sie spielt sie auf einem Cembalo nach italienischen Vorbildern aus dem 17.Jahrhundert aus der Werkstatt 'Bernhard von Tucher'.
Hören Sie hier zum Abschluss von Antonio Valente noch 'Tenore de zefiro con dodeci mutanze'.

" Antonio Valente
aus der Sammlung: "Intavolatura de Cimbalo"
Tenore de zefiro con dodeci mutanze (Nr.13) (Ausschnitt)
Rebecca Maurer, Cembalo
Christophorus LC-00612/ /CHR 77307 "

Die Neue Platte im Deutschlandfunk. Wir stellten Ihnen heute Cembalomusik von Antonio Valente vor, Ausschnitte aus der Sammlung "Intavolatura de Cimbalo", gespielt von Rebecca Maurer, erschienen bei Christophorus im Vertrieb von Note1.

CD:

Antonio Valente
"Intavolatura de Cimbalo"
Napoli 1576
Complete works for harpsichord
Rebecca Maurer, Cembalo
Christophorus LC-00612/ /CHR 77307

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk