Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 02:10 Uhr Zur Diskussion
StartseiteComputer und KommunikationDas Digitale Logbuch: Honeypot01.03.2008

Das Digitale Logbuch: Honeypot

<strong>Wolfgang Schäubles Spionagesoftware ist gerade in ihre Schranken verwiesen worden, und offenbar wollen sich auch kriminelle Geister die behördliche Neugier zunutze machen – wie dieses mitgeschnittene Gespräch belegt…</strong>

Von Wolfgang Noelke

Planen Kriminelle, den Bundestrojaner zu missbrauchen? (Stock.XCHNG / Carsten Müller)
Planen Kriminelle, den Bundestrojaner zu missbrauchen? (Stock.XCHNG / Carsten Müller)

Otto: Ja?
Fritz: Morgenstund...
Otto: hä?
Fritz: Mor-gen-stund...
Otto: is ungesund... Hallo Fritze!
Fritz: Hallo Otto! Hör mal...
Otto: Was is dat?
Fritz: Mein Computer
Otto: Und? Haste nen neuen geklaut?
Fritz: Neiiin – ich hab den Schäuble... EEEENDLICH!
Otto: Waaat?
Fritz: Ich hab den Schäuble! – Bundestrojaner! - Onlinedurchsuchung!
Otto: Wurde ja auch Zeit! – Wie hast’n dat hingekriegt?
Fritz: Wochenlange harte Arbeit, mein Junge! Ich mach denen hier schon wochenlang den Bin Laden – ich gucke dauernd schon arabisches Fernsehn – versteh nix, aber dat muss sein – dann – natürlich "Bombenbau für Dummies" – hab alles runtergeladen von der Site. Dann gibt’s noch so ne Waffensite – ausgerechnet bei den Amis. Sogar ne extra Fernsehsendung ham die, wo nur geballert wird... Hab mir die neuesten Kanonen angeguckt...
Otto: Und?
Fritz: Na klar: Hat gewirkt. Die haben meine IP und jetzt sind se hier bei mich...
Otto: Die sind bei Dich? Ei-Pie?
Fritz: Internet-Protokoll-Adresse! Nicht bei mich zu Hause, aber sie tun bei mich im Computer rumschnüffeln! Seit Gestern!
Otto: Fritze, Fritze, da hat sich ja gelohnt, dein Computerkurs im Knast...
Fritz: Naja, sieben Jahre.... Sieben Jahre Vorarbeit sozusagen...
Otto: Super! Handwerk kriegt wieder goldenen Boden!
Fritz: Wird auch Zeit! Sind die Flaschen voll? Neuer Schneidbrenner?
Otto: Klar! Hatte ja genuch Zeit, als Du im Bau warst...
Fritz: Dann machen wir’s Ostern? Bessere Chancen gibts nicht.
Otto: Wieso erst Ostern?
Fritz: Für den Safe brauchste schon zwei Tage – Auch mit deinem neuen Brenner... Ausserdem: Die haben erst angefangen mit der Schnüffelei. Bis Ostern sind die erst zur Hälfte durch. Ich hab richtig dicke Dateien draufgepackt, auf meine Platten. Ein paar kleine zum Anfüttern und jetzt richtig dicke verschlüsselte. Und mit dem langsamen Modemanschluss dauert das richtig – schön - lange...
Otto: Dann sind die alle beschäftigt?
Fritz: Klaro – Du Blitzmerker! Hat Schäuble doch gleich nach dem Urteil dieser Rotroben gesagt, dass dat dauern tut...
Otto: Hatter nich gesagt – ich hab nix gehört...
Fritz: Doch: Er sagte, dass die Onlinedurchsuchung nur wenige schwere Fälle pro Jahr betreffen tun... Und wennde das Politikerdeutsch richtig übersetzen tust, heißt das: Mehr als zwei schaffen se nicht!
Otto: Und wir sind da einer von? Und einer von den schweren?
Fritz: Klaro: Kannst mir beglückwünschen! Die haben Vollbeschäftigung!
Otto: Super! Die Luft ist rein. Alle beschäftigt! Ostern also?
Fritz: Ostern! Landeszentralbank!
Otto: Da ist doch nix mehr! Alles verzockt!
Fritz: Bis Ostern ist die Kasse wieder voll! Mit der ganzen Kohle aus Liechtenstein.
Otto: Ist doch jetzt schon wieder weg... Für deinen Bundestrojaner. MILLIOOONEN geben die dafür aus! Stell Dich mal vor: Extra für uns! Das könnte Schäuble doch auch in bar rüberwachsen lassen...
Fritz: Nee, lass mal! Ist doch ne Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Wo jeder mit eigener Hände Arbeit was erreichen tut: Die als Schnüffler, icke als Schnüffler- Fallensteller und Du als Schränker – Neue Parole?
Otto: Jau! "Ein faules Osterei..."
Fritz: "... ist überall dabei!" Tschüs Otto!
Otto: Ciao Fritze

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk