Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteEssay und Diskurs"Das Erbe des Antisemitismus"29.01.2012

"Das Erbe des Antisemitismus"

Von der Wannsee-Konferenz zum Remer Prozess - Teil 3

Vor siebzig Jahren fand in Berlin die Wannsee-Konferenz statt, auf der die sogenannte "Endlösung der Juden" beschlossen wurde. In der dritten Folge der Serie beschäftigt sich der Historiker Wolfgang Benz mit dem "Erbe des Antisemitismus".

Der Historiker Wolfgang Benz im Gespräch mit Jochanan Shelliem

Blick in ein jüdischen Zuhause in New York (AP Archiv)
Blick in ein jüdischen Zuhause in New York (AP Archiv)

Die mehrteilige Serie beschäftigt sich mit den Ursachen und Motiven sowie den aktuell noch existierenden Ausprägungen des deutschen Antisemitismus auf den Grund gehen.

In der dritten Folge bringen wir heute ein Gespräch mit dem Historiker und früheren Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung Wolfgang Benz zum Thema "Das Erbe des Antisemitismus".

Von Wolfgang Benz erschien gerade im C.H. Beck Verlag das Buch Deutsche Juden im zwanzigsten Jahrhundert. Eine Geschichte in Porträts.

Das vollständige Gespräch mit Wolfgang Benz können Sie mindestens bis zum 29. Juni 2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.


Am kommenden Sonntag geht es im abschließenden Essay von Ernst Piper um das Thema "Das NS-Regime auf der Anklagebank".


Antisemitismus: Von der Wannsee-Konferenz zum Remer Prozess:

Teil 1:Die organisierte "Endlösung"
Teil 2: "Ursachen und Motive des Antisemitismus"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk