Samstag, 19.10.2019
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteZur DiskussionStark verwässert oder stark genug?09.10.2019

Das Klimaschutzpaket der BundesregierungStark verwässert oder stark genug?

Deutschland sei bisher weit entfernt von den Klimazielen des Pariser Klimaabkommens, beklagen Wissenschaftler und Aktivisten. Die Regierung hat das Problem erkannt und den Entwurf für ein Klimaschutzgesetz vorgelegt. Doch reicht das, um das Klima zu retten?

Diskussionsleitung: Georg Ehring

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Teilnehmer trägt bei einer Demonstration vor dem Brandenburger Tor ein Plakat mit der Aufschrift "Rettet das Klima". (dpa / Jens Büttner)
Die Bundesregierung will den Klimaschutz voranbringen und ein entsprechendes Gesetzespaket verabschieden (dpa / Jens Büttner)
Mehr zum Thema

Stegner (SPD) zu Klimapaket "Es ist notwendig, dass wir die Klimaschutz-Ziele erreichen"

Kritik am Klimaschutzgesetz Die Koalition nutzt das Momentum nicht

SPD-Generalsekretär Klingbeil "Klimaschutz als Chance definieren"

Alte und neue Klimaretter Was CSU, CDU und Grüne eint und was sie trennt

Die SPD und der Klimaschutz Wie grün sind die Roten?

Klimapolitik der Union Es grünt so grün bei CDU und CSU

Umweltministerin Schulze Brauchen eine Verkehrs- und Wärmewende

In der Arktis taut der Permafrost. Die Welt wird von Extremwetter heimgesucht. Seit Monaten demonstriert Fridays for Future. Die Regierung hat reagiert, das Klimakabinett tagt, ein Klimaschutzgesetz und die CO2-Bepreisung sollen kommen - doch reicht das, um das Klima zu retten?

Es diskutieren:

  • Lisa Badum, MdB, Fraktion Bündnis90/Die Grünen
  • Dr. Hubertus Bardt, Institut der Deutschen Wirtschaft, Leiter Wissenschaft
  • Andreas Jung, MdB, Fraktion CDU/CSU
  • Dr. Lukas Köhler, MdB, Fraktion FDP

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk