Sonntag, 21.10.2018
 
Seit 09:30 Uhr Essay und Diskurs
StartseiteKontroversKann die Koalition die Dieselkrise beenden?01.10.2018

Dauerzoff um Nachrüstung und Fahrverbote Kann die Koalition die Dieselkrise beenden?

Lange hat sich die Union gegen eine Hardwarenachrüstung für ältere Dieselautos gewehrt. Jetzt folgte die Kehrtwende. Schließlich drohen in vielen deutschen Städten Fahrverbote. Kann sich die Koalition mit der Autoindustrie auf einen Kompromiss verständigen?

Moderation: Jörg Münchenberg

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Schilder verkünden Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge in Hamburg (dpa / Daniel Bockwoldt)
Schilder verkünden Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge (dpa / Daniel Bockwoldt)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Diesel-Autos Klage, Widerruf und Rückabwicklung von Kaufverträgen

Diesel-Streit Umwelthilfe attackiert Pläne von Verkehrsminister Scheuer

Diesel-Fahrverbote Mehr als eine Million Pkw betroffen

Sind Nachrüstungen der richtige Weg? Und wird die Luftqualität bald wirklich besser?

Gesprächsgäste:

  • Prof. Michael Bargende, Universität Stuttgart, Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen
  • Arno Klare, MdB, Verkehrsexperte der SPD
  • Oliver Luksic, MdB, Verkehrsexperte der FDP

Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk