Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 19:15 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteCampus & KarriereSind die Prüfungen wirklich zu lax?23.03.2019

Debatte um gute AbiturnotenSind die Prüfungen wirklich zu lax?

In diesen Monaten schwitzen und zittern wieder viele Jugendliche beim Abitur. Aber schwitzen sie wirklich so sehr? Noch nie war das Abi so einfach wie heute, sagen manche und seit einigen Wochen wird darüber wieder diskutiert. Bekommen die Kinder das Abitur hinterher geworfen?

Moderation: Petra Ensminger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
ILLUSTRATION - Ein Füllfederhalter liegt auf einem Abiturzeugnis des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa | dpa-Zentralbild| Verwendung weltweit (dpa-Zentralbild)
Gymnasium, Gesamtschule, Stadtteilschule: Viele Wege führen zum Abiturzeugnis (dpa-Zentralbild)

Der Philologenverband fordert angesichts vermeintlicher Noteninflation durch zu laxe Prüfungen viel strenger zu bewerten. Andere wollen die Noten gleich ganz abschaffen.

Was steckt überhaupt hinter den immer besser werdenden Schulnoten, sind sie wirklich einfacher zu erlangen, oder werden unsere Kinder nur immer schlauer? Warum bereitet das Abitur so viel Stress, wenn doch gesagt wird, es wird immer einfacher? Wie groß ist der Druck in Zeiten, in denen das Abitur zum Normalfall geworden ist?

Fragen, denen wir in der Sendung Campus & Karriere am Samstag nachgehen werden.

Studiogäste:

  • Moritz Bayerl, Gymnasiast, Köln
  • Dr. Wido Geis-Thöne, Senior Economist für Familienpolitik am Institut der Wirtschaft Köln
  • Helmut Zender, Schulleiter des Rhein-Wied Gymnasiums, Neuwied

Eine Sendung mit Hörerbeteiligung über Telefon 00800 – 44 64 44 64 oder per Mail an campus@deutschlandfunk.de - Sie können ab jetzt bis zur Sendung morgen auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk