Montag, 10.12.2018
 
Seit 01:10 Uhr Interview der Woche
StartseiteHistorische AufnahmenAufrichtigkeit und Güte07.01.2016

Der Cellist Bernard GreenhouseAufrichtigkeit und Güte

Er war zwar ein exzellenter Solist, feierte seine größten Erfolge jedoch als Kammermusikpartner mit dem berühmten Beaux Arts Trio: Bernard Greenhouse, Cellist und Mitbegründer des Ensembles, wäre am 3. Januar 100 Jahre alt geworden.

Von Norbert Hornig

Detailaufnahme eines Cellos mit Blick auf den Steg, über den die Saiten laufen (picture alliance / dpa / Lehtikuva Nukari)
Greenhouse' musikalisches Sprachrohr: das Violoncello (picture alliance / dpa / Lehtikuva Nukari)

Er studierte noch bei Berühmtheiten wie Emanuel Feuermann und Pablo Casals und machte sich früh als leidenschaftlicher Kammermusiker einen Namen. 1955 gründete der aus Newark/New Jersey stammende Bernard Greenhouse zusammen mit dem Pianisten Menahem Pressler und dem Geiger Daniel Guilet das legendäre Beaux Arts Trio, dem er mehr als drei Jahrzehnte angehörte und das unzählige Schallplatten für Philips einspielte. Greenhouse war immer auch ein passionierter Lehrer, er unterrichtete unter anderem an der New Yorker Juilliard School und gab Meisterklassen in der ganzen Welt. 2011 verstarb er im Alter von 95 Jahren, fast bis zu seinem Lebensende hatte Greenhouse noch Konzerte gegeben.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk