Freitag, 25.09.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteHistorische AufnahmenCharismatischer Lehrer10.09.2020

Der Dirigent Hans Swarowsky Charismatischer Lehrer

Hans Swarowsky war als Dirigent in Oper und Konzert hoch angesehen, man nannte ihn gar den „Generalmusikdirektor von Wien“. In Erinnerung geblieben ist er vor allem als bedeutender Dirigierlehrer.

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Ein Schwarzweißbild von einem Mann, der ein Orchester dirigiert. Im Hintergrund ist Publikum zu sehen. (dpa)
Der Dirigent und Kapellmeister Hans Swarowsky dirigiert am 24.10.1962 die Wiener Symphoniker im Musikvereinssaal in Wien ein Konzert für Schüler. (dpa)
Mehr zum Thema

Der Geiger Isaac Stern (1920 – 2001) Virtuose und Kampfgeist

40 Jahre Ricercar Label Forschergeist und Entdeckerfreuden

Pianist und Pädagoge Bruno Seidlhofer Leiser Talenteschmied

Die Uraufführung von Gustav Mahlers 8. Sinfonie erlebt er als Chorknabe mit, unter dem Dirigat des Komponisten selbst. Hans Swarowsky bezeichnet diese Erfahrung später als musikalisches Schlüsselerlebnis. Nach Studien u.a. bei Arnold Schönberg und Anton Webern baut Swarowsky sich eine vielseitige Karriere auf, als Dirigent, Musikschriftsteller und Pädagoge. Ein Berufsverbot im Deutschen Reich zwingt ihn zur Emigration, Richard Strauss vermittelt ihm schließlich einen Posten als Chefdirigent des Philharmonischen Orchersters in Krakau. Dort gelingt es ihm unter großen persönlichen Risiken, etliche jüdische Musiker vor dem Tod im KZ zu bewahren. Der Nachwelt ist Swarowsky besonders als Dirigierlehrer an der Wiener Musikakademie in Erinnerung geblieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg gingen Generationen junger Dirigenten durch seine Schule, darunter Claudio Abbado und Mariss Jansons.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk