Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten
StartseiteZur DiskussionEskalation wohin? 08.01.2020

Der Iran, die USA und EuropaEskalation wohin?

Die Gefahr eines unkontrollierbaren Schlagabtauschs zwischen Washington und Teheran dauert an. Dass die iranische Führung handeln wird, daran hat kaum jemand Zweifel. Die gezielte Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani durch die USA könnte Teile des Mittleren Ostens in ein kriegerisches Chaos stürzen.

Moderation: Klaus Remme

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Trauernde Iraner gedenken des ermordeten General Soleimani in Teheran.  (picture alliance / Ahmad Halabisaz)
Trauernde Iraner gedenken des ermordeten General Soleimani in Teheran. (picture alliance / Ahmad Halabisaz)
Mehr zum Thema

Ex-Botschafter Erbel Konfrontation mit den USA wäre aussichtslos

Sondertreffen zu USA-Iran-Konflikt EU-Kommission und NATO streben Deeskalation an

Politologe zum USA-Iran-Konflikt "Europäer sind an einer kollektiven Sicherheit in der Region interessiert"

Auf allen möglichen Kanälen versuchen Staats- und Regierungschefs, Minister und Diplomaten zu deeskalieren. China und Russland haben die Tötung Soleimanis verurteilt. Bundesaußenminister Heiko Maas hat im Deutschlandfunk gesagt, der amerikanische Angriff sei "nicht sehr hilfreich" gewesen. Aber was können Deutschland und Europa tun, um die Kriegsgefahr abzuwenden - oder kommt es längst auf andere an?   

Gesprächsgäste:

  • Jürgen Hardt, CDU, MdB
  • Guido Steinberg, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin
  • Constanze Stelzenmüller, Brookings Institution, Washington
  • Jürgen Trittin, Bündnis 90/Die Grünen, MdB

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk