Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 03:52 Uhr Kalenderblatt
StartseiteSpielweisenGrand Prix für starke Stimmen29.08.2018

Der Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2018Grand Prix für starke Stimmen

Mit dem Bariton Samuel Hasselhorn gewann erstmals ein deutscher Sänger in Brüssel, beim renommierten Königin-Elisabeth-Wettbewerb. Sein Mut, das gängige Repertoire zu verlassen, wurde belohnt. Aber die Konkurrenz war stark.

Am Mikrofon: Johannes Jansen

Der deutsche Bariaton Samuel Hasselhorn gewann den Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2018 in Brüssel (picture-alliance / Nicolas Maeterlinck)
Der deutsche Bariton Samuel Hasselhorn gewann den Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2018 in Brüssel (picture-alliance / Nicolas Maeterlinck)

Eine Königin als Patronin, stattliche Preisgelder und eine hochkarätige Jury verleihen dem Brüsseler Musikwettbewerb ein besonderes Prestige. Wer hier gewinnt, hat den Schlüssel zu einer Weltkarriere in der Tasche. Seit 1937 mit Unterbrechungen und in unregelmäßigem Wechsel für Violine, Klavier und Komposition ausgetragen, hat sich der traditionsreiche Wettbewerb vor dreißig Jahren erstmals dem Gesang geöffnet. Einen deutschen Sieger gab es in dieser Kategorie noch nie. Bis 2018 Samuel Hasselhorn kam und mit seinem Bariton Jury wie Publikum gleichermaßen verzückte.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk