Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
StartseiteAtelier neuer MusikWie ein Stück Fett09.06.2018

Der Komponist Matthias KrügerWie ein Stück Fett

Jahrhundertelang ereignete sich Musik in verbindlichen Kontexten: im höfischen Rahmen, im Kirchraum, im Konzertsaal. Heute lösen sich diese Zusammenhänge auf - die Musik ist frei, sich neu mit der Wirklichkeit zu verbinden. Hier setzt der 1987 in Ulm geborene Komponist Matthias Krüger an.

Von Ingo Dorfmüller

(Mario Müller)
Der Kölner Komponist Matthias Krüger (Mario Müller)

Krüger macht Körper, Räume und kulturelle Konnotationen zum Gegenstand seiner Kompositionen. Im Saxofonsolo "Fucking A!" etwa, indem eine sportliche Agilität die Tonerzeugung maßgeblich beeinflusst. Oder im Ensemblewerk "Wie ein Stück Fett (Redux)", bei dem es ihm auf Szenisch-Visuelles ebenso ankommt wie auf korrekte Tonproduktion.

Akustisch findet das seinen Niederschlag in einem unverwechselbar expressiven Duktus, der von extremer Klanglichkeit und obsessiver Wiederholung bestimmt wird. Der Musiker, so Krüger, soll als Mensch erscheinen, "der mit seinen Grenzen konfrontiert ist und sich in ständiger Bewegung daran abarbeitet."

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk